Liebe auf den ersten Blick

Button Runter

Gästegeflüster

wo mit herz gearbeitet wird, fühlen sich die Gäste wohl

Als leidenschaftliche Gastgeber ist ein positives Feedback unser größtes Lob und das, was uns anspornt, täglich unser bestes zu geben. Gerne möchten wir einige der Resonanzen unserer Gäste mit Ihnen teilen.

Familie Grohmann/Brandt

Im Jahr 2014 haben wir zum ersten Mal im schönen Berghotel Hoher Knochen Urlaub gemacht.
Wir waren vom ersten Moment an von dem Charme und der Seele des Hotels begeistert. Die bezaubernde Lage, mit zahlreichen Wanderwegen direkt am Haus, die herzlichen Gastgeber mit ihren sehr netten, hilfsbereiten und zuvorkommenden Mitarbeitern und die entspannten Stunden im Wellnessbereich, haben uns unseren stressigen Alltag schnell vergessen lassen. Hier kann man direkt die Seele baumeln lassen und die Natur und die Ruhe genießen.
Seitdem haben wir hier Jahr für Jahr weitere schöne Urlaubstage verbracht. Ein Jahr ganz ohne unseren Hohen Knochen, können wir uns gar nicht mehr vorstellen.
Danke, für die wunderschönen und erholsamen Tage.
Familie Grohmann/Brandt

Wir hoffen, es geht Ihnen und Ihrem Team gut und es sind alle gesund. Wir drücken weiterhin die Daumen, dass bald wieder alles in normalen Bahnen läuft. Bis dahin wünschen wir alles Gute und weiteres Durchhaltevermögen!
Ganz herzliche Grüße aus Münster

Manfred u. Marianne

Mein Leben mit dem Hohen Knochen.

Das fing schon 1953 an kurz nach Eröffnung des Hotels – ich war grade 12 Jahre alt und war zum ersten Mal mit meinen Eltern und meinem Bruder hier bei Euch oben auf dem Berg. Ich lernte Bernhards Großeltern und seine Eltern kennen. Ich begann bei vielen Wanderungen mit Vater und Bruder – später auch allein – die herrliche Umgebung zu genießen. Sonntags haben wir schöne Konzerte mit der Großmutter (hervorragende Pianistin) genossen.
Später auch mit den beiden Tanten (Klavier und Geige).
Meine Eltern und ich hielten fast jedes Jahr dem Hohen Knochen die Treue, schon damals wurde es für mich schon mein zweites zuhause!

Die Jahre vergehen – man wird älter – aber die Liebe zum Hohen Knochen bleibt, auch wenn wir nicht mehr jedes Jahr ins Sauerland fuhren.
Im Gegenteil sie wurde stärker nachdem ich inzwischen meine Frau Marianne geheiratet hatte, die vom ersten Augenblick an den Hohen Knochen so liebte wie ich. So war es für mich selbstverständlich dass unsere Hochzeitsreise – na wohin wohl- uns zu Euch auf den Berg führte. Wir kamen regelmäßig ins Sauerland - und nach 25 Jahren – wie sollte es anders sein - feierten wir schließlich auch unsere Silberhochzeit wieder bei Euch auf dem Berg.
Auch für meine Frau und mir war der Hohe Knochen für uns längst zu unserer zweites zuhause geworden. Wir genießen das Ambiente des Hauses, das Essen und die stets freundlichen Mitarbeiter. Natürlich kannten wir mittlerweile in der nahen und weiteren Umgebung alle Wanderwege, die zu jeder Jahreszeit immer wieder ein Erlebnis sind!
Auch erst kürzlich habt ihr uns einen schönen Tag beschert als wir unser 40. Ehejubiläum hatten.
Noch in Erinnerung haben wir die tolle Feier zum 60.Bestehens des Hohen Knochens, wo wir Eure Gäste sein durften.

So bleibt uns nur zu hoffen, dass bald der Spuk des Lockdowns vorbei ist, Ihr bald wieder öffnen könnt, denn unsere Sehnsucht wird immer stärker.
Also lieber Bernhard und liebe Kristin haltet solange die Stellung und bleibt gesund. Wir hoffen sehr Euch bald wiederzusehen .

W. u. O. Bärmann

Unsere Wanderung am 07.05.2019:

 

Vom Hotel aus führte Herr Kevekordes unsere fröhliche Truppe auf einem Wanderweg an der Leine entlang bis zu den Lenneplätzen und weiter in Richtung Langewiese über den Rothaarsteig bis zur Wanderhütte „Hoheleye“. Ziemlich müde und hungrig wurden wir in der Hütte vom Team des Hotels „ Hoher Knochen“ mit einem warmen Mittagsmenü beköstigt.
Gestärkt von dem schmackhaften Menü machte sich unsere Wandergruppe frohgemut auf den Rückweg. Wir wanderten von Langewiese über einen Hohlweg bis zur Lenne, überquerten diese über eine kleine Brücke und kamen ziemlich erschöpft wieder im Hotel an. Dort lud uns Herr Kevekordes in seiner gemütlichen Gaststube zu einem Glas Sekt ein. Es entwickelten sich an den Tischen lebhafte Gespräche bis am späten Nachmittag die Wandergruppen von den anderen Hotels in Kleinbussen abgeholt wurden. Wir nutzten zur weiteren Entspannung das schöne Schwimmbad und freuten uns auf das von der Küche vorbereitete Buffet

„ Rund um die Knolle“.

Den ereignisreichen Tag ließen wir abends im Kaminraum bei einem Glas Rotwein ausklingen.

U. u. D. Vincenti

 Denken wir an 'Hoher Knochen', so denken wir an ein Fleckchen 'Heile Welt' hoch in
den Wäldern des Hochsauerlandes eingesäumt, wo der Blick weit über die Höhen
der Bergkuppen schweifen kann und der Wald überhaupt nicht mehr aufhört!
Für das Wohlergehen sorgt neben der reinen Bergluft und der direkte Kontakt zur
Natur, eine gepflegte umsorgende Gastlichkeit, die sich in der einmalig ungestörten
Lage des Hauses angenehm bemerkbar macht.
Der 'Hoher Knochen' ist uns schon seit den sechsziger Jahren durch mehrere Aufenthalte
vertraut und wir konnten die Entwicklung des Hauses durch die Jahrzehnte mit Interesse
erleben.
Der 'Hoher Knochen' war für uns immer Zufluchtsort vom Alltag und auch Ausgangspunkt für
Naturerlebnisse und Begegnungen mit der Familiengeschichte zugleich.
Im Reiseführer zu "263 schönen Hotels in Deutschland" aus dem Jahr 1959, "Rast auf Reisen",
wird auf Seite 202 schon auf Ihr Hotel mit einer netten Anektote hingewiesen, die Sie sicher-
lich interessieren wird. (Kopie anbei)
In der Hoffnung auf ein baldiges gesundes Wiedersehen verbleiben wir mit den besten Neu-
jahrsgrüßen

Familie Dres. Brünger/Schiefelbein

Seit Jahrzehnten sind wir gerne Gäste mit unseren Familien in Ihrem Hotel.

Unvergessliche Kindheitserinnerung ist der Genuß vom Pommes (zur Feier des Tages mit echter Cola) in Ihrer Gaststube nahe dem offenen Kamin.

Das Bildnis des Fuches begeistert uns seit den Siebzigern. Mit unseren eigenen, inzwischen erwachsenen Kindern schätzen wir die wunderbare Atmosphäre und das exquisite Essen in Ihrem Haus immer wieder gerne.

Fam. Dres. Brünger/Schiefelbein

Erika B.

Während des Aufenthalts mit einer Yoga-Gruppe haben wir uns gut versorgt
und wirlich rundum wooohlgefühlt. Sowohl Unterbringung, Frühstück,
Abendessen und der Wellnessbereich waren eine gute Unterstützung. Auch
der schöne Yoga-Raum stand uns meist 2x täglich zur Verfügung. Es war
sicher nicht das letzte Mal.

Danke auch an das Team, wo es immer freundliche AnsprechpartnerInnen gab.

Herzliche Grüße

Familie Nitzsche

Traumhaft schön.
Wir vermissen Alles,
die nette Gastfreundschaft,
die gemütliche Atmosphäre,
die tolle Landschaft,
die schöne Luft,
und Euch mit Eurem super Team.
Sobald es möglich ist kommen wir wieder.
Bis dahin durchhalten und gesund bleiben.

Unsere aktuellen Angebote

Aussuchen, buchen & freuen!

Gästelieblinge nennen wir die häufig gebuchten Kombinationen unserer Besucher. Grund genug für uns um Danke zu sagen, und Ihnen diese in fix und fertig vorbereiteten Angeboten zu präsentieren.

 

Unser Spa ist von Mittwoch bis Sonntag ganztags und Freitagabend zusätzlich für
Spätanreisende bis 22.00 Uhr geöffnet.

So finden Sie uns

Westfeld - Hoher Knochen 1  -  57392 Schmallenberg

(02975) 850   info@hoher-knochen.de

Bitte akzeptieren Sie Präferenzen Cookies um die Google Maps - Karte anzuzeigen.